STARTSEITE

TIERPHYSIOTHERAPIE

WASSERLAUFBAND

BEHANDLUNGEN

INDIKATIONEN

HUNDESALON

ÜBER MICH

KONTAKT

LINKS

 

Proprizeptorische Training

Proprizeptoren sind die Sensoren für die Wahrnehmung, Steuerung und Kontrolle der aktuellen Stellung und Bewegung des Körpers im Raum.
Die auf Spannung reagierenden Sensoren sind in den Sehnen und Bändern zu finden. In den Muskeln reagieren sie auf Dehnung und in den Gelenkkapseln reagieren die Rezeptoren auf Druck.
Über die sensiblen Nervenbahnen wird jeder räumliche Veränderung des Körpers und der Extremitäten zum Rückenmark gemeldet und über die motorischen Nerven zum Muskel gesendet. Die Körperhaltung  oder das Gleichgewicht wird angepasst Bzw. korrigiert. Dies geschieht z.B. beim Stolpern; es wird durch eine schnelle Schrittfolge das Gleichgewicht wieder hergestellt.
Die Proprizeptoren schützen also den Körper und die Gelenke.

Ursachen von Störungen:

Ruhigstellungen durch Verbände oder Gips nach Verletzungen oder Operationen. Bewegungsarmut, also regelrecht ein Verlernen dieser Funktionen Verlust der Tiefensensibilität
Übungen trainieren den Gleichgewichtssinn, aber auch die Sensibilisierung der Muskulatur und Gelenke, denn ein Gelenk wird sowohl durch passive Strukturen(Bänder,Knochen,Knorpel) als auch durch aktive Strukturen (Muskeln,Sehnen) Gestützt.

Behandlungsziel:

Erhöhte Wahrnehmung der Rezeptoren Rechtzeitiges Kontrahieren der Muskulatur zum Schutz der Gelenke Wiederherstellung eines gesunden Bewegungsablaufes